Innenarchitektur


Visionär


teamgnesda schafft Räume, die die Vision des Unternehmens transportieren und die Mitarbeiter in ihren Arbeitsweisen unterstützen und motivieren.

  •  Welche Arbeitsumgebung wirkt sich motivierend auf die Mitarbeiter und damit auf den Unternehmenserfolg aus?
  • Wie spiegelt sich die Unternehmens-CI im Innenarchitekturkonzept wider?
  • Welche Möbel sind ergonomisch, funktional und passen zum Erscheinungsbild des Unternehmens?

Menschen und Räume stehen in einer komplexen Beziehung zueinander und beeinflussen sich gegenseitig. Das macht die Gestaltung von Arbeitsumgebungen auch so spannend. Wenn Mitarbeiter die Freiheit haben, selbst zu entscheiden, wie und wo sie konzentriert, alleine oder zusammen im Team arbeiten wollen, dann steigert das nicht nur deren Kreativität und Innovationskraft, es führt überdies dazu, gestaltete Büroflächen und Arbeitsplatzmodule optimal zu nutzen.

Mit großer Begeisterung übersetzt teamgnesda die dynamischen Anforderungen von Organisationen in inspirierende Arbeitsräume, die der Herausforderung der Zukunft standhalten.

 


teamgnesda begleitet Ihr Unternehmen bei räumlichen Veränderungsprozessen vom ersten Entwurf bis zur Finalisierung. Ihre Ideen werden bei uns in moderne und funktionelle Büroraumkonzepte umgesetzt und für Sie visualisiert. Dabei wird sowohl das Gebäude, als auch der zu gestaltende Raum in das gesamte Innenarchitekturkonzept miteinbezogen. Bei der Planung ist es uns wichtig, ästhetische Aspekte, mit Funktionalität und den Bedürfnissen der Mitarbeiter zu verbinden. Der Gesamteindruck soll die Unternehmens-CI und -Kultur widerspiegeln, und so sowohl bei Mitarbeitern als auch bei Kunden die Identifikation mit dem Unternehmen stärken.
Als Ihr Ansprechpartner für die komplette Leistung übernehmen wir die Koordination und Kontrolle der beteiligten Gewerke. Durch die Miteinbeziehung Ihrer Mitarbeiter in Workshops und in den Gestaltungsprozess schaffen wir eine hohe Akzeptanz für die Neugestaltung.

– Begleitung bei räumlichen Veränderungen durch den gesamten Prozess: Briefing, Konzept, Entwurf, Planung/Koordination, Umsetzung und Nachbearbeitung
– Beratung des Unternehmens mit Schwerpunkt Kommunikation und Corporate Identity im Raum
– Entwicklung von kreativen, individuell abgestimmten und innovativen Innenarchitekturkonzepten (Arbeitsplatzoptimierung)
– Individuell angepasste Designmöbel mit Schwerpunkt auf Ergonomie, Gestaltung und Funktionalität
– Balance aus Design, Kosteneffizienz, Realisierbarkeit und technischer Umsetzung



Am Anfang steht die Projektidee.

Um maßgeschneiderte Lösungen entwickeln zu können, sammeln wir in einem detaillierten Interview die nötige Information. Dabei geht es um Grundlegendes ebenso wie um vermeintliche Details. Dieser Prozess hilft nicht nur uns und unserer Arbeit, sondern beleuchtet auch für den Kunden manches aus einem ganz neuen Blickwinkel.

Das Briefing gibt einen guten Überblick über die Aufgabenstellung, die Anforderungen des Kunden, den Budgetrahmen und den gewünschten Zeitplan.
Die konkreten Schritte danach sind:

• Ermittlung einer zuständigen Kontaktperson
• Sammeln von Planungsdaten
• Ortsbesichtigung
• Analyse der Grundlagen
• Abstimmen der Rahmenbedingungen

In der Vorentwurfs-Phase wird eine erste Designidee unter Berücksichtigung der zuvor erarbeiteten Parameter, erarbeitet und anhand von Skizzen, Collagen oder Visualisierungen präsentiert. Raumfunktionen, Farben, Materialien und Beleuchtungsvorstellungen werden in das Konzept integriert.

• Erarbeitung eines Planungskonzeptes
• Ausarbeitung eines Entwurfskonzeptes und einer Designidee
• Materialkonzept (Boden | Wand | Möbel | Licht)
• Kostenschätzung
• Grobterminplan

Bei der Entwurfsplanung werden die Wege und Interaktionen im Unternehmen ermittelt und eingeplant. Bei der Zonierung wird bereits die Vision des Projektes berücksichtigt und umgesetzt.

• Umsetzung des Konzepts
• Entwicklung von Grundriss | Schnitt | Ansicht und Perspektiven
• Einbindung von Fachplanern (Elektrotechnik, Beleuchtung)
• Abstimmung des Entwurfs Vorort
• laufende Kostenermittlung analog zu den detaillierten Zeichnungen

Die Entwurfspläne werden in detaillierte Ausführungspläne überführt. Auch die Detailplanung für handwerkliche Leistungen wie Tischlermöbel wird als Grundlage für die Kalkulation und eine schlüssige Gesamtgestaltung erstellt.

• Werks- und Detailplanung als Grundlage für die Angebotseinholung und Kostenkontrolle
• Anpassung der Gebäudestruktur (Decke | Boden | Beleuchtung) an den Entwurf
• Erstellen eines detaillierten Bauzeitplans
• Verfassen von Ausschreibungsunterlagen inkl. Leistungsbeschreibung
• Angebotseinholung und Vergabe an einzelne Gewerke

Die Umsetzung des Projektes äußert sich vor allem in der Objektüberwachung, d.h. Bauzeitpläne werden erstellt und überwacht, Fragen können auf der Baustelle durch unsere Anwesenheit geklärt werden und erbrachte Leistungen von beteiligten Gewerken werden kontrolliert und abgenommen.

• Koordinierung und Überwachung der Bauleistungen und beteiligten Gewerke Vorort
• Freigabe von Planunterlagen Dritter
• Abnahme von erbrachten Leistungen | Lieferungen
• Überwachung der Einhaltung des Bauzeitplans
• Kostenkontrolle und Kostenfeststellung durch Rechnungsprüfung

Die Nachbearbeitungsphase dient der Dokumentation des Projektes und stellt den Abschluss eines Projektes dar. Jedoch sind wir auch gerne nach der offiziellen Übergabe bei weiteren Fragen für sie da.

• Objektbegehung zur Mängelfeststellung
• Überwachung der Beseitigung von Mängel
• Systematische Zusammenstellung der zeichnerischen Darstellungen des Gesamtprojekts
• Erstellung eines Dokumentationsordners
• Lessons Learned
• Fotodokumentation
• Begleitung des Unternehmens in den ersten Tagen nach dem Umbau bzw. Umzug